Auch bei der zweiten Auflage der STEIERMARK SCHAU spielt der mobile Pavillon eine zentrale Rolle. Präsentierte er 2021 ein Panorama der Vielfalt, das mit Kunst und Forschung einen neuen Blick auf die steirischen Kulturlandschaften eröffnete, so spannt er 2023 den Bogen vom Regionalen zum Planetaren; er sensibilisiert für das, was uns selbstverständlich umgibt: Atmosphären.

Die Menschheit steht an einem Punkt, an dem sich vieles ändern muss. Der Blick in den Himmel war schon immer verbunden mit der Frage nach der Verortung des Menschen in der Welt – woher wir kommen, wer wir sind und wohin wir gehen. Mit Kunst, Klima- und Weltraumforschung eröffnet die Ausstellung im Pavillon neue und ungeahnte Perspektiven.

Wer sind wir im Verhältnis zur Natur, zur Vielfalt des Lebens? Wenn wir die Klimaziele nicht erreichen, droht ein zunehmender Verlust an lebensfreundlichen Räumen auf der Erde und zugleich werden weiterhin Landschaften übernutzt, verschmutzt oder zerstört – das zeigt auch der neue Klimaatlas 2023 der Steiermark.

Junge Kunst und aktuelle Forschung

Die Ausstellung im Pavillon zeigt junge Kunst und neueste Forschung zu Atmosphären und fragt nach lebensfreundlichen Bedingungen in Zeiten des Klimawandels. Die Atmosphäre ist die verletzliche Hülle der Erde, deren Entstehen die komplexe Vielfalt des Lebens erst ermöglicht hat. Ihre Erforschung auf der Erde sowie auf Exoplaneten im All stellt die Frage nach der Einzigartigkeit des Lebens und beleuchtet die grundlegenden Bedingungen für Leben.

Der Sprung von hier in den Kosmos und zurück, in der Verantwortung für das Leben auf der Erde, für die Qualität der Lebensräume und -möglichkeiten, bildet den ambitionierten Rahmen dieser Ausstellung: Sie schließt ungewöhnliche Allianzen, um neue Perspektiven auf bekannte und drängende Handlungsfelder zu gewinnen.

Der Pavillon bietet einerseits einen Projektionsraum, in dem Video-Raum-Klanginstallationen an Wand und Boden zu sehen sind. Andererseits dient er als Informationsträger, indem er zum Beispiel den Klimaatlas Steiermark 2023 zeigt. Darüber hinaus realisiert er aber auch Kunstprojekte mit Kindern. Im digitalen Raum werden die Ausstellungsinhalte vertieft.

 

Idee und Umsetzung: Alexander Kada (Kadadesign/Kadaconcept)

Kuratorin: Astrid Kury

Tierwelt Herberstein: 29.04.-05.11.2023