Runder Tisch – Wer redet online mit?

Gesprächsthema im Juni: Ausbildung und Einbildung

 

11.06.2021

17:00 -17:45 Uhr

Treffpunkt: Zoom
Kosten: Kostenlos
Ort: Online, Volkskundemuseum

Wir bitten Sie um Anmeldung unter 0316/8017-9810 oder unter volkskunde@museum-joanneum.at bis 11.6., 16:00 Uhr.

Anschließend erhalten Sie von uns einen Zoom-Link und alle nötigen Informationen.

Über die Gespräch

Schule der Zukunft, Learning-Unlearning, Hochbegabungsförderung, Brennpunktschulen, Bildungsdebatten, Lebenslanges Lernen, … Kaum ein Thema, zu dem es so viele Expert*innen gibt, wie das Thema Bildung. Schließlich waren wir alle selber einmal in der Schule und haben damit viele verschiedene Erfahrungen gemacht. Waren sie gut, waren sie schlecht? Oder, wie das meiste im Leben, ziemlich gemischt? Worum geht es dort eigentlich? Lernen wir wirklich fürs Leben oder doch eher für die Lehrer*innen, die wir mögen? Was lernen wir dort? Mathematik oder strukturelles Denken? Textsorten oder den Umgang mit Sprache? Pflanzenklassifizierungssysteme oder die Achtung vor dem Leben?

Das Verhältnis zwischen Öffentlichkeit und Schule war wohl immer schon ein konfliktreiches. Ist die Schule nun ein System, aus dem bei allen Änderungswellen und Bemühungen am Ende immer das Gleiche herauskommt? Oder bildet sie für das aus, was wir später im Leben tun werden? Die Debatte über massive Abwanderung aus den Lehrberufen, falsche Bilder von der Lehre und einem stetig wachsenden Fachkräftemangel scheinen etwas anderes aufzuzeigen.

Schließlich gibt es noch die Beziehungen zwischen Eltern und Schule. Auch das hat gutes Potenzial für Konflikte. Immerhin wollen Eltern und Lehrer*innen stets das Beste für ihre Kinder,  Bloß bei der Frage nach dem Weg dorthin, bzw. wo er überhaupt liegt, gehen die Meinungen oft sehr auseinander.

Zu allerletzt stellen wir die Frage nach Schule und Pandemie: Wie hat das vergangene Jahr Ihr Bild von Schule auf den Kopf gestellt? Haben Sie durchs Homeschooling einen anderen Blick auf Schule und das, was dort geschieht, gewonnen? Einen respektvolleren vielleicht?

Und sind die Distance-Learner von heute wirklich die verlorene Generation von morgen?

Fragen über Fragen. Wir kennen die Antworten auch nicht, aber am Runden Tisch im Monat Juni möchten wir sie gerne mit Ihnen besprechen, diskutieren, erweitern … Kommen Sie und diskutieren Sie mit uns, wir sind gespannt auf Ihre Sichtweisen und Erfahrungen. Schließlich sind sie in einem Museum, das sich der Gegenwart verpflichtet, bestens aufgehoben.​

Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen! Wie war es in der Steiermark, wie ist es jetzt und wie könnte es sein? Von Mai bis Oktober widmen wir uns monatlich einem Thema, das unseren Alltag und unsere Lebenswelten berührt. Diese Monatsthemen beleuchten wir aus unterschiedlichen Positionen, wir sprechen über verschiedene Meinungen und entdecken neue Denkräume. Zu jedem Thema setzen wir uns dreimal mit Ihnen an den Runden Tisch – einmal mit dem Blick in die Vergangenheit und dem Museum für Geschichte, einmal mit der Brille der Gegenwart und dem Volkskundemuseum und einmal mit dem Fernglas der Zukunft und dem Kunsthaus Graz.

Bringen Sie Ihre Geschichten und Eindrücke mit an den Runden Tisch und schmausen Sie mit uns gemeinsam an Ausstellungseindrücken, Narrationen, Objekten, Wahrnehmungen und Irritationen. Der Runde Tisch lädt ein zum Diskurs, zum Quatschen, Denken, Staunen, Sprechen und Zuhören.