Graz als Residenz. Burg, Adelspalais und „Höfe“ der großen Abteien

Stadtspaziergang

 

28.05.2021

14:00 -17:00 Uhr

Treffpunkt: Museum für Geschichte, Kassa
Kosten: kostenfrei
Ort: Exkursion

Anmeldung erforderlich unter unter: zeitreisen@museum-joanneum.at

 

Anzahl der Teilnehmer*innen: max. 25 Personen

 

 

Über die Veranstaltung

Seit Jahrhunderten ist Graz Hauptstadt, also Regierungs- und Verwaltungszentrum. In der Neuzeit residiert hier ein Angehöriger des Hauses Habsburg, der im Kleinen seine Macht im städtischen Raum ausübt: Von der Burg aus erstreckt sich sein Netz bis hin zum Landhaus und zu den repräsentativen Wohnsitzen der tonangebenden Familien. Im Großen wird von hier aus die gesamte habsburgische Ländergruppe „Innerösterreich“ regiert, ein großflächiger Herrschaftsbereich, zu dem alle habsburgischen Länder südlich des Semmering gehören.

 

Der Historiker Leopold Toifl und der Kunsthistoriker Ulrich Becker begeben sich auf die Spuren dieser „Residenzzeit“ und stellen im Rahmen eines Spaziergangs durch die Murmetropole die Grazer Burg sowie ausgewählte Adelsresidenzen und Stadthäuser steirischer Klöster vor, darunter das Palais Herberstein, das Palais Saurau, den Admonter- oder den Reinerhof.

Museum für Geschichte

Sackstraße

8010 Graz, Österreich


T: +43-316/8017-9810

E: geschichte@museum-joanneum.at


Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

Täglich, 10 - 18 Uhr


01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Zusätzlich geöffnet:
1. November 2021

Ausnahmsweise geschlossen:
24. bis 25. Dezember 2021