„Mit der STEIERMARK SCHAU beteiligen wir uns aktiv an der Gestaltung möglicher Zukünfte und spielen verschiedene Szenarien über Disziplingrenzen hinweg praktisch durch.“

Zukunft gestalten

Die STEIERMARK SCHAU entfaltet sich am Schauplatz Kunsthaus Graz auf allen Ebenen des Gebäudes. Vom Foyer über die Ausstellungsräume bis hin zur Needle dehnt sich die Ausstellung der STEIERMARK SCHAU bis ins Internet aus und verbindet damit den physischen mit dem virtuellen Raum. Die in der Ausstellung gezeigten Zukünfte betrachten dabei die Realität unserer Gegenwart wie etwa den Strukturwandel im ländlichen Raum, die Themen Mobilität, Digitalisierung, Logistik oder Fragen rund um Landwirtschaft und Kreislaufwirtschaft, Migration oder Geschlechtergerechtigkeit. 

Die Ausstellung zur STEIERMARK SCHAU im Kunsthaus zeigt nicht nur denkbare und mögliche Veränderungen in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen auf. Vielmehr soll sie auch als Anlass genommen werden, verschiedene Vorhaben im Kunsthaus Graz umzusetzen, wie etwas das Vermeiden von Verpackungsmüll und der Einsatz nachhaltiger Materialien im Ausstellungsdesign sowie Inklusion im institutionellen Alltag.

"was sein wird ist keine reine Kunstausstellung, sondern sie verbindet zuvor nicht verbundene Wissensbereiche und Aktivitäten. Beteiligt sind große Unternehmen und kleine Start-ups, Initiativen, Vereine, Forschungseinrichtungen und Künstler*innen. Ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Themen werden aus vielen Perspektiven, Disziplinen übergreifend und facettenreich bearbeitet."

Eindrücke von der Ausstellung „was sein wird“ im Kunsthaus Graz

powered by: 

Sponsoren

Ein Projekt von: 

 

  Projektpartnerin

 

Partnerin

 

Hauptmedienpartner

Hauptmedienpartnerin Print Kunsthaus Graz